Lesenacht 19.03.2022

Die Welt ist bunt - Gott sei Dank!
Dies war das Motto unserer Lesenacht 2022. Und dieses Motto wurde vielseitig umgesetzt.Am Freitag Abend läuteten unsere Pfadis und Caras die Aktion mit einem gemütlichen Lagerfeuerabend ein. Dazu kamen zwei Vertreter*innen des Fliederlich Vereins (nähere Infos zu dem Verein findest du hier/) aus Nürnberg zu Besuch. So konnten in entspannter Lagerfeuer-Atmosphäre schon erste Gespräche über Gender Diversity, Regenbogenfamilien und unsere Gesellschaft der Vielfalt geführt werden.
Samstag kamen dann die restlichen Teilnehmer*innen an. Insgesamt waren wir 51 Personen an dem Tag. Besonders gefreut haben wir uns über 6 ukrainische Mädchen/ junge Frauen, die ganz spontan von ihren Gastfamilien eingeladen wurden mitzukommen. Ein wirklich lustiger Haufen wurde das!
Nach einer Kennenlernrunde ging es auch gleich zu einem bunten Stationenlauf: beim Batiken entstanden bunte Kunstwerke, die Geschichte "untendurch" brachte uns zum Nachdenken, die Wichtel suchten Gemeinsamkeiten bei einem Bewegungsspiel und die Älteren setzten sich in einem Memory mit den Begrifflichkeiten der Gender Diversity auseinander. Zwischendurch wurden der Gehweg und die Mauer vor dem Haus noch künstlerisch in Szene gesetzt, sodass jeder Person, die vorbeikam unser Motto sofort ins Auge sprang.
Im Anschluss schlugen wir uns die Bäuche am bunten Buffet voll - alle haben etwas mitgebracht, sodass es eine riesige Auswahl von Köstlichkeiten zu probieren gab.
Frisch gestärkt brachen die Wichtel und jüngeren Pfadis (alle, die wollten) zu einer Schnitzeljagd auf. Wir suchten im anliegenden Wald nach den Buchseiten des Buches "Das alles ist Familie"(hier eine Rezension zum Nachlesen), in dem verschiedene Familienformen vorgestellt werden. Die Ruhe nutzten die Caras und anderen Pfadis für einen interessanten Workshop mit Luca Fabièn, einer nicht-binären Person (hier könnt ihr mehr über sie erfahren), die sich viel Zeit für persönliche Gespräche nahm.
Am Ende gab es Kuchen und nach einer gemeinsamen Reflexion ließen wir die Farbpalette noch einmal mit buntem Holi-Powder explodieren. Was für ein Finale!